Die Schule/ Svb:

 

 

 

 

 

 

task
Für ein gutes Zusammenleben in unserer Schulgemeinde
gelten folgende Vereinbarungen:

1. für die Kinder

-· Auf dem Weg zur Schule nehme ich nur den Weg, den ich kenne.

-· Ich komme morgens pünktlich zur Schule.

-· Ab 7.45 Uhr ist auf dem Schulhof eine Lehrperson als Aufsicht.
--Nach Möglichkeit komme ich auch nicht früher zur Schule.

-· Wenn ich mit dem Fahrrad komme, schiebe ich es über den Schulhof bis zum
---Fahrradständer, damit kein Unfall passiert.

-· Im 1. und 2. Schuljahr stelle ich mich mit den anderen Kindern meiner Klasse auf,
---sobald es zum Unterricht schellt. Im 3. und 4. Schuljahr gehe ich langsam mit den
---anderen Kindern in meinen Klassenraum.

-· Auf dem Flur bin ich leise und drängele nicht, ich nehme besondere Rücksicht auf die
---jüngeren Mitschüler.

-· Ich achte jeden Tag darauf, dass ich alle benötigten Schulsachen von zu Hause mitbringe.

-· Im Unterricht störe ich nicht, damit alle Kinder am Schulvormittag lernen können und zufrieden sind.

-· Im Unterricht esse und trinke ich nur mit der besonderen Erlaubnis der Lehrperson.

-· In den Pausen störe ich andere Kinder nicht beim Spielen.

-· Ich verletze niemanden, auch nicht mit Schimpfworten.

-· Wenn etwas passiert, melde ich es der Aufsichtsperson.

-· Abfälle werfe ich in die passenden Müllbehälter.

-· Ich nehme keinem anderen Kind etwas weg.

-· In der Schule beschmiere und beschädige ich keine Tische, Stühle oder andere Möbel mutwillig.

-· Schulbücher behandle ich stets besonders sorgfältig.

-· Ich zerstöre keine Spiel- und Arbeitsmittel.

-· Wenn ich aus Versehen etwas beschädige, melde ich es der Lehrperson,
---die gerade bei uns unterrichtet.

-· Die Toilette verlasse ich immer sauber und ordentlich.

2. für die Eltern:

-· Wir unterstützen unsere Kinder bei der Einhaltung der Vereinbarungen und der Organisation
---des Schulalltags.

-· Wir entschuldigen unsere Kinder morgens in der Schule möglichst früh, wenn sie krank sind
---oder aus anderen Gründen mal fehlen müssen.

-· Wenn wir sie bei schlechtem Wetter mal mit dem Auto zur Schule fahren,
---achten wir besonders gut auf andere Schulkinder,
---weil dann der Platz vor der Schule sehr eng und gefährlich ist.

-· Immer, wenn es möglich ist, kommen wir zu den
---Klassenversammlungen und anderen schulischen Veranstaltungen.

3. für die Lehrer/innen

-· Wir bemühen uns, für das Wohl und die Sicherheit unserer Schüler und Schülerinnen zu sorgen,
---sie gerecht und respektvoll zu behandeln.

-· Wir sehen die Kinder ganzheitlich, nicht nur ihre intellektuellen, sondern auch ihre emotionalen,
---körperlichen und musischen Qualitäten. Wir wollen jedes Kind in seinen Fertigkeiten und
---Fähigkeiten fördern und fordern.

-· Wir unterstützen die Erziehung zu verantwortungsvollen und selbstbewussten Menschen.
---Wir machen den Kindern bewusst, dass Regeln für das Leben in einer Gemeinschaft sinnvoll
---und notwendig sind. Wir sind Vorbild für tolerantes und regelgetreues Verhalten zueinander.

-· Wir geben den Eltern regelmäßig Gelegenheit sich über die Entwicklung ihres Kindes in unserer
---Schule zu informieren. In Ausnahmefällen werden wir unsererseits den
---direkten Kontakt zu den Eltern aufnehmen.

Download der Schulvereinbarung als PDF
(hier rechte Maustaste, "Ziel Speichern unter" wählen)

Ludgerischule Dingden - Katholische Grundschule - Weberstraße 24 - 46499 Hamminkeln/ Dingden